Immer nur der Mensch?

Lieferzeit: Lieferbar innerhalb 14 Tagen

65,95 

Entwürfe zu einer anderen Antropologie

ISBN: 3050052694
ISBN 13: 9783050052694
Autor: Welsch, Wolfgang
Verlag: De Gruyter GmbH
Umfang: 339 S., 16 s/w Illustr., 16 b/w ill.
Erscheinungsdatum: 19.10.2011
Auflage: 1/2011
Format: 2.3 x 24.5 x 18
Gewicht: 722 g
Produktform: Gebunden/Hardback
Einband: GEB
Artikelnummer: 1487550 Kategorie:

Beschreibung

Fast 25 Jahre nach seinem Bestseller "Unsere postmoderne Moderne" legt Wolfgang Welsch eine neuartige und tiefer gehende Infragestellung der Moderne vor. Als zentral für die Moderne sieht er das anthropische Prinzip an: In allem ist vom Menschen auszugehen, alles ist auf den Menschen zu beziehen; der Mensch ist das Maß der Welt, die Welt ist Menschenwelt - und nichts sonst, nichts darüber hinaus. Dem stellt er kritisch eine Reihe von Phänomenanalysen und die Skizze einer Anthropologie auf evolutionärer Grundlage entgegen. Indem nicht die Welt vom Menschen her, sondern zuerst einmal der Mensch von der Welt her zu begreifen ist, ist den anthropischen Spiegelspielen der Moderne der Boden entzogen, und eine neue Denklandschaft zeichnet sich ab.

Autorenporträt

Wolfgang Welsch, geboren 1946, ist Professor für Theoretische Philosophie am Institut für Philosophie der Friedrich Schiller-Universität Jena

Das könnte Ihnen auch gefallen …