Emil Noldes Malweise

38,00 

‘Eine Farbe verlangt die andere’

ISBN: 3422987193
ISBN 13: 9783422987197
Herausgeber: Stiftung Ada und Emil Nolde Seebüll/Doerner Institut/Bayerische Staatsgemäldesammlung u a
Verlag: Deutscher Kunstverlag GmbH
Umfang: 240 S., 250 farbige Illustr., 250 col. ill.
Erscheinungsdatum: 21.03.2022
Weitere Autoren: Becker, Astrid/Bosch, Sebastian/Castro, Silvia u a
Auflage: 1/2022
Format: 2.8 x 30.6 x 24.5
Gewicht: 1633 g
Produktform: Gebunden/Hardback
Einband: GEB
Artikelnummer: 2933401 Kategorie:

Beschreibung

Die Maltechnik und Künstlermaterialien des bekannten Expressionisten Emil Nolde (1867-1956) wurden erstmals von einem interdisziplinären Team aus Restaurator/-innen, Kunsthistoriker/-innen und Naturwissenschaftler/-innen untersucht. Die kunsttechnologische Auswertung von Noldes Ateliernachlass und seiner Schriftquellen waren ebenso Teil der Forschung wie detaillierte mikroskopische, bildgebende und materialanalytische Untersuchungen seiner Gemälde. Bekannt als Meister des Kolorits, bestimmen die Wahl von Leinwänden und Grundierungen, Malfarben sowie vielfältige Auftragstechniken wesentlich die Wirkung seiner Bilder. An 44 Werken aus allen Phasen seines langen Schaffens wird die beeindruckende Spannbreite von Noldes Arbeitsweise und sein Ringen um künstlerische Lösungen anschaulich erläutert. Studioausstellung in der Hamburger Kunsthalle, 16. Oktober 2021 bis 18. April 2022 Emil Nolde. Meine Art zu malen., Pinakothek der Moderne, München, 31. März 2022 bis 28. Februar 2023 Integrierte Präsentation in der Dokumentarischen Ausstellung im Forum der Nolde Stiftung Seebüll, voraussichtlich ab Sommer 2022

Autorenporträt

Stiftung Seebüll Ada und Emil Nolde; Doerner Institut der BStGS, München; Hamburger Kunsthalle; Universität Hamburg, HfBK Dresden.

Das könnte Ihnen auch gefallen …