Mensch und Welt

14,95 

Eine evolutionäre Perspektive der Philosophie – Beck’sche Reihe, Beck’sche Reihe 6039

ISBN: 3406630820
ISBN 13: 9783406630828
Autor: Welsch, Wolfgang
Verlag: Verlag C. H. BECK oHG
Umfang: 192 S.
Erscheinungsdatum: 08.03.2012
Auflage: 1/2012
Format: 1.3 x 19.1 x 12.5
Gewicht: 193 g
Produktform: Kartoniert
Reihe; Bandnummer 1. Reihe: BECK6039
Einband: KT
Artikelnummer: 1575825 Kategorie:

Beschreibung

Gibt es zu der modernen Denkform, der zufolge in allem vom Menschen auszugehen und alles auf den Menschen zurückzuführen ist, tatsächlich keine Alternative, oder ist es an der Zeit, über sie hinauszugehen? Kann der Mensch die Welt erkennen, wie sie ist, oder kann er sich nur eine menschlich gedeutete Welt zurechtlegen? Neuzeit und Moderne gingen von einer prinzipiellen Autonomie und Weltfremdheit des Menschen aus - woraus sich dann konsequent ergab, dass unsere Weltandockung nur zu einer von uns aus konstruierten und nicht zur wirklichen Welt führen kann. Im Gegensatz dazu wird in diesem Buch im Rahmen einer konsequent evolutionistischen Perspektive die elementare Weltverbundenheit des Menschen dargetan. Im Anschluss an diese Revision der Anthropologie werden die Konsequenzen für eine neuartige Ontologie und Epistemologie skizziert.

Autorenporträt

Wolfgang Welsch, geb. 1946, ist Professor für Theoretische Philosophie an der Friedrich-Schiller- Universität Jena.

Das könnte Ihnen auch gefallen …