Dresdner Sagen und Legenden

Lieferzeit: Lieferbar innerhalb 14 Tagen

14,90 

Sprecher: Uve Teschner, CD, Stadtsagen 23, Die schönsten deutschen Sagen als Hörbuch

ISBN: 3942057107
ISBN 13: 9783942057103
Autor: Hammann, Kristina
Herausgeber: John Verlag
Verlag: Verlag Michael John
Umfang: 61 Min.
Erscheinungsdatum: 15.03.2011
Format: 0.7 x 14 x 12.5
Gewicht: 64 g
Produktform: Audio-CD/SACD

Inhaltsangabe1 Einleitung 00:292 Der heilige Benno 03:123 Der graue Sünder 06:544 Der Fußstapfen des Teufels 03:455 Die auferstandene Goldschmiedsfrau 06:016 Der Nixenhügel bei Rossendorf 07:177 Die Rache des heiligen Antonius 06:018 Der Mordgrund 07:399 Till Eulenspiegel als Schreinergeselle 05:4010 Das Trompeterschlösschen 07:3711 Der Rabe auf der Pirnaischen Gasse 06:00

Artikelnummer: 1636308 Kategorie:

Beschreibung

Neue Ausgrabungen weisen auf eine Besiedlung des Elbtals durch die Slawen im 7. Jahrhundert hin. Dabei geht der Name auf das slawische Wort für "Sumpfwald" zurück. Um 929 von der Burg Meißen unterworfen, entwickelte sich die Stadtbevölkerung so geschwind, dass es zur Germanisierung und 1206 schließlich zur ersten urkundlichen Erwähnung von Dresden kam. Das Hochmittelalter war geprägt von einer Blütezeit der Wirtschaft, den Folgen der Pest und Belagerungen. 1485 kam es zur Teilung Sachsens durch die Herzogsbrüder Ernst und Albrecht, der letztere wählte Dresden so dann zu seinem ständigen Hauptsitz.

Das könnte Ihnen auch gefallen …